MwSt-Erklärung & Intrastat in Frankreich

Mehrwertsteuererklärung (CA3)

In Frankreich ist die Mehrwertsteuererklärung je nach Umsatz monatlich oder vierteljährlich und in der Regel zum 19. des Monats abzugeben. Genau wie in Deutschland wird hier die zu zahlende mit der absetzbaren Mehrwertsteuer verrechnet.

Seit dem 1. Oktober 2014 sind alle Mehrwertsteuererklärungen online im Portal des französischen Finanzamts abzugeben. Hierfür haben wir eine Zulassung und können somit Ihre Mehrwertsteuererklärungen für Sie vornehmen.

Wir übermitteln Ihnen die abgegebene Erklärung für Ihre Unterlagen sowie notwendigen Informationen zur Überweisung der anfallenden Mehrwertsteuer an das Finanzamt.

 

Intrastat-Meldung (DEB)

Anhand der Intrastat-Meldungen wird der tatsächliche Warenverkehr von Gemeinschaftswaren zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Lieferung und Erwerb) statistisch erfasst. Die Intrastat-Meldungen sind für alle Mitgliedsstaaten verpflichtend, die Meldeschwellen sind jedoch je nach Land unterschiedlich.

 

Ein ausländisches Unternehmen, das entweder Lieferungen aus Frankreich in ein anderes europäisches Land oder in Frankreich einen innergemeinschaftlichen Erwerb mit einem Wert von über 460.000 Euro innerhalb eines Kalenderjahres tätigt, hat die Pflicht eine Intrastat-Meldung abzugeben. Diese ist am 10. Werktag eines jeden Monats fällig.

Wir können die Intrastat-Meldung für Sie übernehmen und im Portal des französischen Zollamts erklären.

 

Sowohl für die Mehrwertsteuererklärung als auch für die Intrastat-Meldung garantieren wir die fristgerechte Einreichung. Sollten Sie einmal sehr beschäftigt sein und uns die Dokumente noch nicht übermittelt haben, so erinnern wir Sie natürlich rechtzeitig daran, uns die fehlenden Informationen noch zukommen zu lassen.