Entsendung Ihrer Arbeitnehmer nach Frankreich

 

Sollten Sie im Zusammenhang mit Ihrer Aktivität in Frankreich hin und wieder Aufträge erhalten, für die Sie Ihre Mitarbeiter z. B. auf eine Baustelle nach Frankreich schicken, haben Sie bestimmte Erklärungspflichten einzuhalten. Diese Vorschriften gelten seit dem 1. Juli 2016 auch für Transportunternehmen.

 

In diesem Zusammenhang sind folgende Verpflichtungen einzuhalten:

  • Bestimmung eines Vertreters in Frankreich, der im Fall einer Kontrolle durch das französische Gewerbeaufsichtsamt kontaktiert werden kann
  • Einhaltung der arbeitsrechtlichen Schutzvorschriften (z. B. Arbeitszeit, Mindestlohn etc.)
  • Meldung der Entsendung bei der zuständigen französischen Arbeitsaufsichtsbehörde

Gegebenenfalls kann es zu einer Kontrolle der Einhaltung der o. g. Entsendungsvorschriften und der entsprechenden Unterlagen kommen.

 

Wir unterstützen Sie bei Bedarf gerne als Vertreter für Entsendungen nach Frankreich.

Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht oder rufen Sie uns an.