Umsatzsteueridentifikationsnummer

 

Ein Unternehmen, das Lieferungen oder Leistungen in Frankreich tätigt, kann besonderen Erklärungspflichten gegenüber dem französischen Finanzamt unterliegen und eine Umsatzsteueridentifikationsnummer (USt-IdNr ) benötigen.

 

Einzelfallprüfung

Oftmals kontaktieren uns unsere Kunden bezüglich einer dringenden Mehrwertsteuer-Problematik und benötigen umgehend Unterstützung. Wir überprüfen die Zusammenhänge, um die umsatzsteuerlichen Verpflichtungen in Frankreich zu klären und dem Kunden eine zeitnahe und konkrete Antwort zu geben.

 

Mögliche Fragestellungen sind unter anderem:

  • Ist eine Registrierung beim französischen Finanzamt notwendig, wenn die französische Mehrwertsteuer berechnet und abgeführt werden muss?
  • Ist eine Registrierung beim französischen Finanzamt notwendig, wenn eine Intrastat-Meldung abgegeben werden muss?
  • Ist eine Registrierung beim französischen Finanzamt notwendig, wenn das Reverse-Charge-Verfahren angewandt wird ?

 

Beispiele zur Abrechnungspflicht französischer Mehrwertsteuer

  • im Baubereich
    Ein deutsches Unternehmen, das für Privatkunden oder für Unternehmen arbeitet, die in Frankreich keine USt-ID-Nummer haben, muss die französische Mehrwertsteuer in Rechnung stellen und abführen.
  • im Versandhandel
    Deutsche Unternehmen, die in Frankreich die Versandschwelle von 35.000 Euro Umsatz innerhalb eines Kalenderjahres überschreiten, müssen die Mehrwertsteuer des Wohnsitzes der Einkäufer in Rechnung stellen, zum Beispiel Onlineshops, die ihre Produkte im Internet verkaufen.
  • für deutsche Subunternehmer
    Wenn ein deutscher Subunternehmer in Frankreich tätig ist und der Auftraggeber keine französische USt-ID-Nummer hat, hat der Subunternehmer die Pflicht, sich in Frankreich zu registrieren, um die französische Mehrwertsteuer in Rechnung zu stellen und abführen zu können.

 

Registrierung

Sollte sich in der Einzelfallprüfung herausstellen, dass das ausländische Unternehmen beim französischen Finanzamt registriert werden muss, so gehen wir wie folgt vor:

  • Das Unternehmen erteilt uns die Vollmacht zur Steuervertretung.
  • Das Unternehmen übermittelt uns die notwendigen juristischen Unterlagen.
  • Nach Überprüfung dieser Unterlagen beantragen wir eine französische Umsatzsteueridentifikationsnummer für das Unternehmen. Diese Umsatzsteueridentifikationsnummer übermitteln wir umgehend nach deren Erhalt an das Unternehmen. Die Beantragungsformulare sind in französischer Sprache auszufüllen.